Pantomime – und was ich noch sagen wollte

Ich fühlte das Kind, ich konnte mit seiner Klarheit sehen und wieder verstehen. Nicht verstehen, denken wie ein Erwachsener, der allzu oft das Bewusstsein, Kind zu sein, verloren hat. „Wir sind doch noch fähig, das Schweigen zu ertragen, ja, geradezu dankbar, dass, der Pantomime es wiedergefunden hat!“ Ja, ich liebe die Pantomime, weil sie einfach ist. Sie ist schweigende Poesie: Lachen und Weinen, Freisein mit offenen Augen, Träumen.

 

Als Pantomime erfülle ich mir den Traum, dass im Leben das Gute gut und das Schlechte schlecht ist. In meinen Stücken wird das Gute und das Wahre gefeiert.

Die Pantomime will Wahrheit. Ich zeige „Unmögliches“, Illusion, Traum – wie zum Beispiel den Machtkampf zwischen Spinne und Fliege in dem gleichnamigen Stück. Auf der Bühne lebt meine Pantomime mit Maske, Kostüm und Musik.

Peter Paul schreibt Ihnen zu Ihrem Produkt eine spektakuläre Showeinlage.

 

Telefon: 02534-97 33 87
Email: mail@peter-paul-pantomime.de